Sonntag, 15. Januar 2017

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank - 1.1 - warm werden

Herzlich willkommen zum ersten Termin der ersten "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" Runde. Nach der Ankündigung der Aktion gab es positive Reaktionen, was mich sehr gefreut hat. Da gerade die vierte AnNÄHerung in Bielefeld stattfindet, gab es auch die Möglichkeit sich über die Aktion ein wenig zu unterhalten, was ich auch sehr schön fand. Ich werde im nächsten Post versuchen die Themen aufzugreifen, über die wir geredet haben.

Nun möchte ich zu meinem ersten Projekt kommen. Ich habe lange nachgedacht, womit ich die Aktion eröffnen soll und muss gestehen, dass ich mich selbst ein wenig unter Druck gesetzt habe. Je länger ich jedoch nachgedacht habe, desto mehr wurde mir klar, dass ich nicht gerne irgendetwas nähen möchte, nur um im Blog etwas ganz besonders zu zeigen. Darum fange ich ganz unaufgeregt an. Ich habe versucht mich zu erinnern, was ich alles für Designersachen schon mal nähen wollte und habe eine kleine Liste erstellt, die ich versuchen werde nach und nach abzuarbeiten. Meine Herausforderung wird es also sein, die "alten" Sachen zu realisieren, für die ich meistens schon Stoffe besitze und so wenig wie möglich Neues dazu kaufen.

Da ich die Entscheidung, was ich tatsächlich als erstes angehen werde noch ein bisschen hinauszögern möchte, werde ich diesmal zwei Möglichkeiten vorstellen, was aber nicht bedeutet, dass ich jedes Mal so vorgehen werde.

Das erste Kleid habe ich im Schaufenster des Dior Geschäfts im KaDeWe gesehen.


Christian Dior Früher-Sommer 2015
Bildquelle: www.vogue.co.uk/shows/spring-summer-2015-ready-to-wear/christian-dior/details/ Foto #49

Ein schlichtes, zeitloses Modell, das man fast wie eine Art Uniform zu vielen Anlässen anziehen kann. Ich fand, das meine Garderobe genau so ein Kleid brauchen könnte. Die Suche nach geeignetem Stoff hat sich zuerst als schwierig erwiesen, aber irgendwann bin ich bei Buttinette fündig geworden. 


Der Stoff des Originals ist ein Jacquardstoff mit kleinem geometrischem Muster, meiner ist ein dickerer Jersey oder ein fester Strickstoff von dem ich mir noch zusätzlichen Tragekomfort erhoffe. Da ich seit gestern im Besitz des wunderbaren Stofflexikons "Stoff und Faden" bin, das Constanze kürzlich geschrieben und herausgebracht hat, werde ich demnächst die Stoffe viel besser identifizieren und benennen können.

Beim zweiten Kleid hat die Geschichte mit dem Stoff angefangen, den ich bei einem Maybachuferbummel gekauft habe. 


Wir sind in einer kleinen Gruppe durch den Markt spazieren gegangen und der Stoff hat auch einige andere angelächelt, aber ich kann mich nicht erinnern, ihn irgendwo vernäht gesehen zu haben. Einen sehr ähnlichen Stoff in Schwarz habe ich schon früher recht teuer bei Alfatex gekauft und einen Blouson daraus genäht, der mir sehr gefällt und den ich sehr gerne trage. Für den grünen Marktstoff wusste ich zuerst keine Verwendung, bis ich ganz zufällig in einem Onlineshop dieses Jil Sander Kleid gesehen habe, das mir sofort perfekt für diesen Stoff erschien hat.

Bildquelle: lyst Onlineshop (leider im Shop nicht mehr verfügbar) 
früherer Link: www.lyst.co.uk/clothing/jil-sander-melodia-silk-sateen-dress-merlot/ 

Jil Sander Pre-Fall 2012
Bildquelle : www.designscene.net/2012/01/jil-sander-pre-fall-2012.html

Die beiden Kleider haben eine Gemeinsamkeit aber darüber in ca. zwei Wochen mehr. Jetzt bin ich sehr gespannt, ob Monika und mich in der ersten Runde jemand begleiten wird. Wir würden uns natürlich darüber sehr freuen. Die Linkliste wird immer eine Woche offen bleiben, genug Zeit also um sich jetzt noch ein Projekt zu überlegen.







Termine 1. Runde:
--------------------------
So. 15.01. Inspirationen
Di. 31.01. Zwischenstandsbericht
Di. 28.02. Ab­schluss­prä­sen­ta­ti­on

Kommentare:

  1. Beides schöne Kleider, die ich mir gut an dir vorstellen kann, auch deine Stoffe gefallen mir sehr.
    Ich bin gespannt, welches Modell du als erstes angehst.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. OH, Kleid Nummer zwei ist ja ziemlich das schönste was ich jeh gesehen habe!
    Ich freue mich sehr darauf dich darin zu bewundern.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Die Stoffe sind schon mal perfekt - egal, für welches Kleid Du Dich entscheidest: die Basis ist klasse.
    Liebe Grüße und danke für die Organisation,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. p.s.: liebend gerne würde ich auf Dein Angebot eingehen (Roßhaareinlage). Dann aber tatsächlich die nicht klebende ;).
      Ich nähe zuerst noch ein Nesselmodell, um sicherzugehen, dass der Schnitt der Richtige ist. Ich würde mich melden? Ich hoffe, ich bin beim nächsten Termin soweit...
      Lieben Dank!
      Sandra

      Löschen
  4. Ich schließe mich Sybille an: Kleid 2 ist ein Traum und dein Stoff perfekt. Tolles Grün. Danke für die Aktion und gute Heimreise!! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  5. Ich find sowohl die sportlich elegante Variante als auch das Mantelkleid sehr reizvoll. Ich bin gespannt, welches Du zuerst umsetzt. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde Kleid Nr. 2 ja sehr chick und edel ...Du weißt ja, ich mag diesen schlichten cleanen Look. Aber egal was du nähst, du bist eh die Queen des Designer-Nähens! Dein Hoschek Kleid wird ja ebenfalls traumhaft. Ich habe es sehr genossen, bei der Annäherung neben dir zu sitzen und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!
    Ganz liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  7. Yvonne, das Kleid ist wunderwunderschön. Näh bitte das zuerst. Ich finde das so toll.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Pläne, die du sicher gekonnt umsetzen wirst. Grün ist dieses Jahr das neue Schwarz und der Schnitt ist ein Traum. LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. Ich heb jetzt mal die Hand für das Mantelkleid, erstens weil es wunderschön ist, zweitens weil ich es mir für mich gut vorstellen könnte. Wo der Stoff schon da ist, warum nicht beide? Wäre doch schade um die gute Idee.
    Es freut mich dass es hier weiterhin so viel schönes zu sehen gibt.
    Grüßle
    Klara

    AntwortenLöschen
  10. Wundervolle Ideen! Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Haute Couture eigentlich gar nicht verfolge. Darum ist leider dieser Sew Along auch nichts für mich. Aber ich verfolge alle Teilnehmer sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt alles sehr vielversprechend!!! Ich bin wirklich gespannt auf die Umsetzung!
    Beste Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  12. 1000 Dank für diese schöne Aktion. Ich freue mich darauf, all die schönen Ideen anzusehen und mich auf immer neue Herausforderungen einzulassen.
    Deine Energie und Genauigkeit beim Nähen beeindrucken mich immer wieder. Mir gefallen beide möglichen Kleider sehr gut. Das Jil Sander ist sehr, sehr toll. Das Dior ist zurückhaltender, aber könnte eine geheime Alltagsheldin sein.
    Ich warte gespannt auf deine Entscheidung.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem gibt es nichts hinzuzufügen! Mir gefallen beide Kleider sehr gut, und ich kann mir beide hervorragend an Dir vorstellen... Leider habe ich erst gestern abend von der Aktion mitbekommen und in der Kürze mich nicht entscheiden können... :-) Aber dieses Thema reizt mich total, kannste Dir ja vorstellen, und vielleicht bin ich beim zweiten Block dabei.
      Alles Liebe,
      N

      Löschen
  13. Auch wenn ich hier so ziemlich alleine mit meiner Meinung stehe, schlägt mein Herz für das Dior-Kleid. Ich mag die Silhouette einfach lieber. Aber da man über Geschmack nicht streiten kann, ist alles gut. Ich freue mich über deine Entscheidung und weiß jetzt schon, dass die Umsetzung total schön wird.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  14. Zwei raffinierte Kleider und beide sehr schön, mein Favorit ist jedoch das Diorkleid.
    LG
    Ewa
    Wenn deine Projekte unaufregend sind, was sagt man dann zu meinem :).

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Yvonne,
    kann ich mich noch eventuell dazu gesellen. normalerweise mag kein zeitdruck und termine beim Hobby,aber das,was ih aktuell nähe ist ein designer stück und somit würde in ds thema passen.ich hoffe dass ich dann rechtzeitig beende..
    LG
    sewing galaxy

    AntwortenLöschen
  16. sorry, das sollte als Frage formuliert stehen:-)?

    AntwortenLöschen