Sonntag, 26. November 2017

Weihnachtskleid Sew Along 2017 - Teil 1&2 - Der Plan

Meine schlimme Erkältung und das tolle Blogger-Treffen am letzten Wochenende waren der Grund dafür, dass ich vor einer Woche keine Muße zum Schreiben des ersten Weihnachtskleid Sew Along Posts hatte. Da es aber bei mir schon lange feststeht, welches Kleid ich mir dieses Jahr zu Weihnachten nähen möchte und den Stoff ich auch bereits habe, denke ich, dass ich heute einfach einsteigen kann. Obwohl ich jedes Jahr in Zeitbedrängnis gerate, möchte ich das gemeinschaftliche Nähen eines Outfits für Weihnachten nicht missen und freue mich sehr, dass es auch in diesem Jahr den Weihnachtskleid Sew Along auf dem MeMadeMittwoch Blog gibt. Lieben Dank an Katharina/sewing addicted, Nina/Kleidermanie und Claudia/bunte kleider, die die Organisation diesmal übernommen haben.

Ich bin beim gemeinsamen Weihnachtskleidnähen schon seit 2012 dabei und wenn jemand schauen möchte, das sind die Kleider der früheren Jahre:
🎄2016🎄  🎄2015🎄  🎄2014 (leider erst viel später fertiggeworden)🎄  🎄2013🎄  🎄2012🎄
Und was werde in diesem Jahr nähen? Ein Patchwork-Kleid, das ungefähr so aussehen soll


Auf das Kleid hat mich ein Foto einer sehr schönen Fotostrecke aufmerksam gemacht, die ich in der Dezember Ausgabe des Flair Magazins aus dem Jahr 2016 entdeckte und die den Namen "Frühlingsprints im Winterkleid" trug.



Durch das Foto habe ich auch erfahren, dass das Kleid von Bottega Veneta ist und nach kurzer Internetrecherche wusste ich auch, das es aus der Pre-Fall Kollektion von 2016 stammte. Zuerst habe ich mir nur ein paar Bilder des Kleides gespeichert und nichts weiter unternommen. Als ich dann aber im August zufällig im Buttinette Onlineshop diesen Stoff gesehen habe, erinnerte ich mich sofort an das Bottega Veneta Kleid. Ich habe gleich den Stoff bestellt, und noch einen weiteren Viskosestoff dazu, der auf dem Foto unten nur als ein schmaler Streifen in der Mitte sichtbar ist. Den plane ich auch nur für die Knopfblende, den Kragen, die Manschetten und die restlichen schmalen Streifen in dem Kleid zu verwenden.


Als die zwei Stoffe nach ein paar Tagen bei mir eingetroffen waren, und ich sie live sehen konnte, war ich regelrecht entzückt. Vor allem der cremefarbene mit den feinen Blümchen und Blättern in zarten Pastelltönen sieht in Wirklichkeit noch viel schöner aus, als online. Und weil ich ihn so schön fand, habe ich sofort beschlossen, dass ich dazu keinen anderen gemusterten Kombistoff suchen werde. Kürzlich habe ich dann bei Hüco noch einen einfarbigen Baumwoll-Ausbrenner zugekauft.


Die Stoffe sind nur ganz leicht transparent. Sollte ich ein Unterkleid brauchen, möchte ich mir ein separates nähen. Ich dachte es wird kein Problem sein, ein Schnittmuster für das Kleid zu finden, bis jetzt habe ich jedoch nichts wirklich Passendes gefunden. Überhaupt grübele ich noch darüber, wie eigentlich das Kleid geschnitten ist. Da nicht alle senkrechten Schnittlinien des Oberteils im Rock fortgeführt werden, gehe ich davon aus, dass das Kleid eine Taillennaht hat. Die Schnittmuster an die ich bis jetzt gedacht habe sind einmal Burda Modemagazin 5/2009#126 oder eventuell Burda Style 10/2017#103, das ich jedoch sehr stark anpassen müsste.


Das Weihnachtskleid wird gleichzeitig auch noch ein weiteres "Von Laufsteg in den Kleiderschrank" Projekt von mir. Das Kleid kommt vielleicht nicht ganz weihnachtlich rüber, obwohl in einer verschneiten Landschaft würde es sich bestimmt ganz toll machen ;). Auf jeden Fall findet man auf dem MeMadeMittwoch Blog auch diesmal wieder viele schöne Ideen für festliche Kleidung.

Kommentare:

  1. Wow,ich bin gespannt.Die Stoffe edel.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  2. Ich sehe dich schon im Schnee stehen, mit passenden Schuhen, und freue mich sehr darauf.
    Der linke Schnitt ist doch perfekt dafür.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Idee!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Deine Idee und deine Stoffe finde ich total schön, Yvonne. Mal wieder etwas ganz besonderes und ich finde, dass so ein Kleid unbedingt zu Weihnachten passt.
    Beim Schnitt würde ich mich wohl eher an den linken Schnitt halten und das Rockteil ein wenig ausstellen. Ich habe diesen Schnitt schon einmal genäht, als Sommerkleid aus leichtem Chambrey und mag das Kleid immer noch sehr.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Stoffe und Ideen sind einmal wieder wunderschön. Du hast wirklich ein Händchen für tolle Kleider und weißt, wie du sie umsetzen kannst. Viel Erfolg! LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Deine schönen Stoffe passen ganz wunderbar zu Deinem Vorhaben, das wird ein sehr schönes Kleid! Auch ich würde den linken Schnitt nehmen. Ich freue mich schon auf das Ergebnis!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Wahl; das Kleid ist wunderschön. Dein Glück bei der Auswahl der Stoffe ist bestimmt ein gutes Omen für das ganze Projekt.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Das ist eine wirklich schöne Fotostrecke und wieder mal ein passender Plan für dich. Könntest du nicht an eine passende Hemdbluse einen schmalen Rock ranbasteln?
    Der Stoff passt perfekt!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  9. Deine Stoffwahl passt so schön zur Inspiration!
    Bei dp studio gibt es Basisschnittmuster, vor allem sehr viele Rockvariationen und auch einige Blusen und Kragen, vielleicht lässt sich aus solchen Basisschnitte was zusammenstellen? (https://dpstudio-fashion.com/fr/62-patrons-de-bases)
    Freue mich, die Entstehung mitzuverfolgen!
    LG, Jule

    AntwortenLöschen
  10. Da hätte ich auch nicht erwartet, dass es ein Problem sein könnte, den passenden Schnitt dafür zu finden. Der linke Schnitt scheint mir aber eine gute Wahl. Sehr schöne Stoffe, und ein spannendes Projekt. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Die perfekten Stoffe hast Du ausgesucht. Viel Erfolg bei er Umsetzung!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen