Mittwoch, 13. Dezember 2017

Weihnachtskleid Sew Along 2017 - Teil 3 - Der Zwischenstand

Die erträumte Kulisse für die Fotos meines Weihnachtskleides wäre letztes Wochenende vorhanden, aber von Fotosmachen bin ich noch weit entfernt. Ich habe nämlich mit dem Nähen noch gar nicht angefangen. Ich war so Feuer und Flame für das Bottega Veneta inspiriertes Kleid und im Moment bin ich mir überhaupt nicht sicher, ob mein -->Plan aufgehen wird.



Ich habe ein Probemodell des Schnitts aus der Burda 5/2009#126 genäht und passformtechnisch gab es fast nichts zu beanstanden. Nur leider kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, wie das Kleid aussehen wird, wenn ich, wie geplant, die drei dafür vorgesehenen Stoffe miteinander kombiniere. Ich frage mich, ob das Original nicht von der besonderen Mischung der Stoffe lebt, den Farbnuancen und den durchdachten Schnittlinien. Und wird nicht das, was ich plane, aussehen wie gewollt und nicht gekonnt? Ich weiß es nicht und bin deswegen ziemlich unsicher.


Ich sehe die Unterschiede zwischen den Schnittlinien des Bottega Veneta Kleides und des Burda Schnitts. Ich würde gerne noch ein wenig mit dem Schnittmuster von Burda experimentieren, bevor ich entscheide, wie es weitergehen soll, aber so kurz vor Weihnachten habe ich nicht die nötige Ruhe dafür. Mein Kalender sagt, es gibt nur noch ganz wenige Zeitfenster, die ich für das Nähen des Weihnachtskleides nutzen kann. Ich muss effektiv sein. Aus diesem Grund überlege ich, ob es nicht Sinn macht noch schnell auf ein Alternativprojekt umzuswitchen.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich zwei Stoffe gekauft und hatte schon bestimmte Kleider im Sinn.

La Maison Victor 6/2017 Kleid Jewel

Burda 9/2017 Kleid 110

Ich denke beide wären relativ schnelle Projekte. Auf Instagram hat der Katzenstoff und der Burdaschnitt das Rennen gemacht. Aber vielleicht wäre der Blumenstoff ein wenig festlicher. Was meint ihr?

Wie man sieht, herrscht bei mir in diesem Jahr unerwartet ein Weihnachtskleidchaos. Wie weit die anderen Weihnachtskleidnäherinnen inzwischen sind, kann man auf dem MeMadeMittwoch Blog nachlesen.

Kommentare:

  1. Ich finde beide Modelle sehr schön und es kommt darauf an, wie du sie kombinierst. Der Burdaschnitt kann auch sehr festlich sein. Wenn die Zeit eilt, würde ich jetzt auch eher zu einer schnelleren Variante tendieren und ich bin - wie immer - sehr gespannt auf dein Kleid. LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du den Nähprozess genießen willst, näh da Bottega-Kleid später! Das wäre doch vielleicht etwas für Bielefeld?
    Für Weihnachten würde ich für dich die Blumen wählen. Kann aber gar nicht genau sagen, warum. Beide Kleider werden dir gut stehen.
    LG,Bele

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer noch für die Blümchen. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Burda und Katzen auf jeden Fall! Edler sind wohl die Blümchen aber das andere Kleid musst Du unbedingt nähen - am liebsten sofort aber wenn Du Blümchen willst dann bitte gleich danach.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Sorry, aber ich bin auch für die Katzen, : ). Ich finde den Stoff richtig klasse und hatte auch überlegt, ihn zu ordern, aber da wir einen Hund haben, habe ich mich dagegenentschieden; vielleicht gibt es ja in nächster Zeit ein hübsches Hundestöffchen, dann würde ich dieses Modell auch nähen wollen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Mir wiederum gefällt der Blümchenstoff besser. Ich bin für das Kleid aus der LMV. LG Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Blumen finde ich eigentlich festlicher, aber für einen Familienabend ist der Katzenstoff durch die dunkle Farbe auch passend.
    Ich hoffe aber, dass Du das Bottega-Kleid bald nähst, es gefällt mir so gut! Vielleicht kannst Du die seitlichen Teile noch unterteilen und den mittleren Stoff für das innere Teil nehmen, dann stimmen die Proportionen mit dem Original zielmlich überein, denke ich. Das Rockteil könnte die Naht dann auch aufnehmen.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen