Dienstag, 28. Februar 2017

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank - 1.3 - Blazerkleid à la Dior, die Liebe auf den zweiten Blick

28. Februar. In meinem Kalender steht heute in großen Buchstaben geschrieben und dick unterstrichen der Eintrag: "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" Abschlusspräsentation.

Warum hat Februar keine 31 Tage, oder wir hätten zumindest ein Schaltjahr haben können. Ich hätte dringend noch ein paar Tage gebraucht. Die hatte ich nicht und so sind die letzten Abende wieder ziemlich lang gewesen. Zwei Projekte habe ich in Erwägung gezogen und mich letztendlich für das Dior inspiriertes Blazerkleid entschieden. Warum? Ich hatte alle Zutaten, mehr oder weniger hatte ich auch den Schnitt. Ich dachte es wird ein leichtes Projekt. Das war es nicht. Seien wir mal ehrlich, es ist nicht möglich aus einem x-beliebigen Stoff und einem Burda Schnitt ein Dior Kleid zu machen. Ich quälte mich unmotiviert durch den Nähprozess. Mit diesem Ergebnis:





Verwendet habe ich den Burda Einzelschnitt 6875, der für mein Vorhaben wirklich sehr gut geeignet war. Ich habe nur kleine Änderungen am Schnitt vorgenommen um den Look des Dior Kleides zu erhalten. Außer, dass ich die Schulterbreite um ca. 1,5 cm reduziert habe, was ich bei fast jedem Burdaschnitt mache, habe ich eigentlich nur ein wenig die Weite des Kleides geändert und die Schlitze gemacht. Dem aufmerksamen Betrachter ist es bestimmt schon aufgefallen, dass es eigentlich kein Blazerkleid ist, sondern eher ein Mantelkleid. Tatsächlich ist mein Kleid deutlich länger als das von Dior.

Dafür, dass ich mich nicht besonders auf das Kleid freute ist es ziemlich gut verarbeitet. Nach langem Hin und Her habe ich entschieden, dass ich das Kleid füttern werde. Die linke Seite des Oberstoffs war schwarz und die Nahtzugaben waren dadurch deutlich sichtbar, was mich dann doch gestört hat. Ich habe das Kleid mit einem dünnen elastischen Baumwollstoff gefüttert. Das Füttern war ziemlich zeitintensiv. Da beide Stofflagen - der Oberstoff und das Futter - unten mir Schrägband eingefasst sind, musste das Futter ganz genau die Maße des Oberstoffs haben. Auch das Einfassen war eine aufwendige Angelegenheit. Unter anderem aus dem Grund, dass ich lange keinen passenden Stoff finden konnte. Den ersten Stoff, den ich besorgt hatte, fand ich im Nachhinein nicht schön und bin dann noch zwei Mal bei Hüco gewesen und habe gefühlt hundert Stoffe in der Hand gehabt aber nichts hat mir wirklich gefallen. Als Kompromiss habe ich beim zweiten Mal ein einfarbiges, hellgraues Wildlederimitat gekauft. Die Geschichte zog sich noch weiter mit dem Resultat, dass das Kleid jetzt mit den ersten Stoff eingefasst ist.




Es stecken einige Arbeitsstunden in dem Kleid und die ganze Zeit konnte ich mich für das was ich nähte nicht so recht begeistern. Der Funke ist erst ganz zum Schluss übergesprungen. Mit jedem Zentimeter eingefassten Saums fing das Kleid mir mehr und mehr zu gefallen. Jetzt, wo es fertig ist finde ich plötzlich das Ergebnis stimmig und wirklich schön. Eine wahre Liebe auf den zweiten Blick.

Ich hoffe ihr hattet deutlich mehr Spaß beim Nähen als ich. Wir beide, Monika und ich, sind auf eure Sachen wirklich sehr gespannt. Zeigt her eure Designerstücke!



Ich hoffe, ihr habt an der Aktion Gefallen gefunden und wir sehen uns in der 2. Runde, die am 15.03. beginnt, wieder. Mitmachen können selbstverständlich nicht nur die, die in der ersten Runde dabei waren. Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme. Die Möglichkeit der Verlinkung wird es diesmal bei Monika geben.

Hier nochmal alle Termine der 2. Runde im Überblick
Mi. 15.03. Inspirationen
Fr. 31.03. Zwischenstandsbericht
So. 30.04. Ab­schluss­prä­sen­ta­ti­on

Hier findet ihr alle Informationen zu der Aktion

Kommentare:

  1. Liebe auf den 2. Blick ist doch schön. Ein sehr schönes stimmiges Kleid für dich. Das Futter war sicher eine Herausforderung. Puh, meine Hochachtung.
    Da stricke ich lieber noch mal eine Pradajacke.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht traumhaft aus, und steht dir ausgezeichet, und passt wieder farblich zur Fotolocation.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  3. Yvonne!! Was für ein wunderschönes Kleid!!! Ich bekomme zwar Herzrasen nur beim Lesen - ich hasse es, wenn sich als einfach eingestufte Projekte zu solchen Elefanten entwickeln -, aber die Arbeit hat sich ja sowas von gelohnt... diese eingepasste Futter ringt mir höchste Bewunderung ab. Hut ab. Das Kleid steht Dir wirklich hervorragend, die Farblichkeit des Stoffes und der Schnitt - alles passt so gut zu Dir (und der Natur! :-). Ganz wundervoll!
    Alles Liebe,
    N

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde dein Ergebnis ganz wundervoll, Yvonne und es freut mich, dass du nach anfänglicher Skepsis nun doch zufrieden bist mit deinem Werk.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Durch die Wahl der Stoffe sieht das Kleid wirklich sehr ähnlich aus wie das Original. Dass das Ganze eine Heidenarbeit war, kann man sich gut vorstellen. Diese ganzen Einfassstreifen genau hinzukriegen, scheußlich. Aber gut, dass das zum Sew-Along entstanden ist, womöglich wäre das schöne Stück in der Ufo-Kiste verschwunden. LG Christa

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt dein Kleid auch sehr gut! Schade, wenn das Nähen keine Freude macht und alles sooo lange dauert. Das kenne ich auch. Und jetzt hast du das perfekte Futter im Kleid, das wirkt sehr chic! Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Spontan sieht dein Kleid für mich wie ein Mantel aus. Ich würde es Mantelkleid nennen. Aber egal, da es einfach ganz wunderbar geworden ist. Es steht dir hervorragend. Du gehörst für mich auch zu den Frauen, die ein ganz sicheres Händchen für ihre Kleidung haben.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Sehr, sehr schön geworden, von außen und von innen. Vielleicht kein Dior, muss es ja auch nicht, aber es sieht toll aus und steht dir. Es ist bestimmt auch sehr vielseitig zu kombinieren.
    Ob ich auch einen Versuch wage weiß ich noch nicht, aber nach einem Stoff schau ich auf jeden Fall aus.
    Grüßle
    Klara

    AntwortenLöschen
  9. Ein wunderbares Kleid.
    Diese Schlitze! Wirklich ein Highlight.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Das Endergebnis sieht toll aus. Leider läuft es oft mit augenscheinlich sehr schnell und unkomplizierten Modellen, dass da dann grosse Komplikationen auftauchen. Sobald ich wieder mehr Zeit habe für aufwendiger Projekte will dann auch unbedingt mitmachen.
    lg SAbine

    AntwortenLöschen
  11. Dein Kleid ist traumhaft schön! Ganz besonders gut gefallen mir die gemusterten Schlitze. Bei mir lief es leider überhaupt nicht gut: Ich habe ein Ufo :-( produziert. Es ist nämlich - wie du bereits erwähntest - gar nicht so leicht, aus einem normalen Schnitt ein Designerstück zu produzieren. Ich werde hierüber noch einen Post berichten. Dennoch freue ich mich, das es weitergeht. LG Carola

    AntwortenLöschen
  12. Ich freue mich das Kleid an dir bewundern zu dürfen - es ist wunderschön geworden und steht Dir hervorragend. Die Arbeit, die in ihm steck ist nicht zu übersehen, eine beneidenswerte Leistung. Es sieht dem Original sehr ähnlich und ich finde der Stoff ist perfekt für dieses Model.
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  13. Toll, wie die raffinierten Schlitze das Blazerkleid ergänzen und zu etwas Besonderem machen! Gefällt mir ausgesprochen gut.

    AntwortenLöschen
  14. Deine Liebe auf dem "zweiten" Blick war meine "erste" Liebe. Als du dieses Kleid vorgestellt hattest, war ich total begeistert. Mir hat es unglaublich gut gefallen und ich war auf deine Version sehr gespannt.
    Boah, du hast es sehr gut umgesetzt. Mir gefällt die neue Länge und die Seitenschlitze sind ein Traum! Auch vor deiner Verarbeitung ziehe ich meinen Hut.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Yvonne, liebe Monika, beim ersten Teil der Aktion sind wirklich tolle Sachen entstanden. Ich bin so verführt mitzumachen obwohl es aus zeitlichen Gründen sehr unsinnig ist. Danke für eure Aktion. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  16. Das Kleid ist so toll, ganz besonders mit dem eingefassten Saum. Wie gut, dass du dich schlussendlich doch für diesen Stoff entschieden hast!
    Ich bewundere sehr, wie perfekt du das Kleid verarbeitet hast.
    Hoffentlich wird es ein Lieblingsstück und du ziehst es ganz oft an!

    Vielen Dank für diesen schönen Sew-Along, ich finde es bei dir und auch bei den anderen Teilnehmern sehr inspirierend.
    Liebe Grüße
    Marlene

    AntwortenLöschen